Neues Projekt im ÜAZ JOBSTARTER- plus KoStA

Logoleiste_FR_plus_A4_RGB

 Projektziel ist es, kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) der Region so zu unterstützen, dass sie bereit und in der Lage sind, Jugendliche mit Unterstützungsbedarf auf eine betriebliche Ausbildung vorzubereiten und sie nachfolgend auszubilden. Das Projekt wird damit einen nachhaltigen Beitrag zur Fachkräftesicherung in der Region leisten.

Das Projekt konzentriert sich auf die ausbildenden und ausbildungsbereiten KMU mit ihrem langfristigen Fachkräftebedarf und ihren Anforderungen an potentielle Auszubildende. Neben Unterstützung und Qualifizierung des Ausbildungspersonals geht es auch um Hilfen bei der Auswahl geeigneter Bewerber, um die Begleitung im Ausbildungsprozess sowie um die Vermittlung und Koordination externer Unterstützungsangebote. Jedes interessierte Unternehmen soll die notwendige Unterstützung erhalten, „seine“ Jugendlichen selbst auf die Ausbildung vorzubereiten und nachfolgend zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.

Zur praktischen Umsetzung dieses Ansatzes wird für die Mecklenburgische Seenplatte (MSP) eine Koordinierungsstelle externes Ausbildungsmanagement (KoStA) konzipiert, aufgebaut und erprobt. Das Projekt ist so geplant, dass es den ab August 2014 startenden JugendService Mecklenburgische Seenplatte (JuSe) der Bundesagentur für Arbeit Neubrandenburg und des Landkreises MSP, der das Übergangssystem für den Landkreis neu strukturiert, um einen komplementären Ansatz für die regionalen KMU ergänzt und sich in der Zusammenarbeit sowohl operativ als auch konzeptionell mit dem JuSe abstimmt.

Projektleiter:

Dr. K.- H. Krampitz

Tel.: 03991 150279

k.krampitz@ueaz-waren.de

Pilotprojekt des ÜAZ Waren zieht erste Bilanz – Beitrag dazu im ZDF

Seit dem 1. November realisiert das ÜAZ Waren/Grevesmühlen e.V. ein bundesweit einmaliges Pilotprojekt zur „Abschlussorientierten Teilqualifizierung“ für Mitarbeiter ohne Berufsabschluss in Berufen aus der Hotellerie und Gastronomie. Die Qualifizierung ist modular aufgebaut und erstreckt sich über drei Jahre mit jeweils 6 Monaten Ausbildungszeit. Ziel ist es, die Teilnehmer so vorzubereiten, dass sie nach zwei bzw. drei Jahren durch eine externe Prüfung vor der IHK einen Berufsabschluss als „Fachkraft im Gastgewerbe“, „Hotelfachmann/-frau“, „Restaurantfachmann/-frau“ oder „Koch/Köchin“ erwerben können.

Nach zwei Wochen zogen Teilnehmer und Lehrgangsverantwortliche eine erste positive Bilanz. Ausbilder und Dozenten loben insbesondere die Motivation und das Engagement der Teilnehmer, obwohl gerade in den Theorieteilen die Schulbank zu drücken, eine große Herausforderung darstellt. Die Tage der Schulzeit liegen für die meisten ja doch schon etwas länger zurück.

Erste Ergebnisse der Ausbildung konnten die Teilnehmer während eines Drehs des ZDF am 19. November präsentieren. Der Beitrag wird am Sonnabend dem 23. oder 30. November um 17.05 Uhr in der Sendung „Länderspiegel“ ausgestrahlt.

Sollten Sie Interesse an einer Berichterstattung zu dieser Maßnahme haben setzen Sie sich bitte mit dem Geschäftsführer Andreas Jadatz in Verbindung. Wir stellen Ihnen gern alle notwendigen Informationen zur Verfügung.

ÜAZ Waren/Grevesmühlen e.V.
Warendorfer Straße 18
17192 Waren (Müritz)
Telefon 03991 1502-12
info@ueaz-waren.de

Barrierefreiheit? Lohnt sich! – Informationsveranstaltung für Unternehmer in der Müritz-Akademie am 05.11.2013

Wieder neigt sich die touristische Saison dem Ende entgegen und wieder wird deutlich, dass zukünftig eine Profilierung der Mecklenburgischen Seenplatte von statten gehen muss. Die Barrierefreiheit sollte dabei eine entscheidende Rolle spielen, denn diese wird zukünftig einer der wichtigsten Faktoren bei der Wahl des Urlaubziels sein.

Mit der Informationsveranstaltung am 05.11.2013 zu den ökonomischen Chancen eines barrierefreien Tourismus in der Müritz-Akademie stellte Sabine Uhlig, Mitarbeiterin im ESF-Projekt „Tourismus für ALLE in der Mecklenburgischen Seenplatte“ anhand von maßgeblichen Studien des Bundeswirtschaftsministeriums sowie aktuellen Marktdaten den wirtschaftlichen Mehrwert von barrierefreien Angeboten dar. Barrierefreiheit lohnt sich! Und das in vielerlei Hinsicht!

Die Infoveranstaltung richtete sich direkt an die Führungs- und Entscheidungsebene von Unternehmen der Tourismusbranche. Aufgezeigt wurden Barrieren im Service, Zahlen, Daten und Fakten zu der vermeintlichen Nischenzielgruppe mit Nettoumsätzen und Wachstumspotenzialen. „Die Resonanz war eher gering“, bedauert Stephanie Ebeling-Wittwer, Projektleiterin. „Kurzfristige Abmeldungen führten zu einem kleinen, aber sehr interessierten Rahmen. Erfreulich war, dass wichtige Multiplikatoren, wie zum Beispiel Melanie Ebel von der Kleinseenplatte Touristik GmbH anwesend waren, die die Informationen direkt an die bei Ihnen organisierten Unternehmen weitergeben und damit auch noch einmal auf die Notwendigkeit dieses Themas aufmerksam machen kann.“
Teil 2 der Informationsreihe für Unternehmer wird am 05.12. in der Müritz-Akademie stattfinden und weitreichende Informationen über die Zielgruppe der Touristen mit Behinderung geben.

Weitere Workshop- und Informationsveranstaltungstermine auf der Internetseite www.ueaz-zukunft-gestalten.de unter der Rubrik Projekt zum Barrierefreien Tourismus – Veranstaltungen.

Gerne stehen Ihnen die beiden Projektmitarbeiterinnen Stephanie Ebeling-Wittwer und Sabine Uhlig für eine kostenfreie Beratung bezüglich der Barrierefreiheit in IHREM Unternehmen innerhalb des ESF geförderten Projektes “Tourismus für ALLE in der Mecklenburgischen Seenplatte” zur Verfügung! Fragen Sie an unter 03991/ 150278!

Azubi-Messe in der Müritz-Akademie – ein Forum für Ausbildungsplätze im Hotel- und Gaststättenbereich

Galerie

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Den eigenen beruflichen Weg im eigenen Land zu gehen und Karriere in MV machen zu können – genau diesen Ansatz hat die Organisatorengemeinschaft von „Entdecke Deine Welten“, der ersten Azubi-Messe mit Schwerpunkt Berufe im Hotel & Gaststättenbereich im ehemaligen Müritzkreis … Weiterlesen

Personalentwicklung für die Jugendhilfe – eine Handreichung zum Projekt der BAG ÖRT

Titelbild zur Handreichung zum Projet der BAG ÖRTStrahlend hält sie die Handreichung in den Händen. Katrin Müller-Hirchert, stellvertretende Geschäfstführerin des ÜAZ Waren/Grevesmühlen e. V. , ist die Freude anzusehen. “Lange Zeit haben wir an dieser Handreichung gearbeitet, die innerhalb des Projektes “Personalentwicklung für die Jugendberufshilfe” im Programm “rückenwind” entstanden ist.” Angele Werner, Geschäftsführerin der BAG ÖRT berichtet:” Mit diesem Projekt ist es uns gelungen,Führungskräfte und Personalverantwortliche von 17 örtlichen und regionalen Trägern der Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe dabei zu unterstützen, strategische ausgerichtete Kompetenz- und PE-Prozesse für ihre EInrichtung konzeptionell zu entwickeln, umzusetzen und zu steuern.”

Für das ÜAZ Waren/Grevesmühlen e. V. haben Katrin Müller-Hirchert und Birgit Rathmann das Thema “Betriebliches Gesundheitsmanagement im ÜAZ Waren/Grevesmühlen e. V.” aufgearbeitet. Wer mehr dazu wissen möchte, wendet sich am besten direkt an Frau Müller-Hirchert unter k.mueller-hirchert@ueaz-waren.de.

 

Azubi-Messe 2013

Link

Entdecke Deine Welten_Azubi-Messe (7)Azubi-Messe „Entdecke Deine Welten“ – interessante Ausbildungsberufe im Hotel & Gaststättenbereich

Angehende Azubis aufgepasst!Am Freitag, den 25.Oktober von 13:00 bis 19:00 Uhr habt Ihr die Möglichkeit die Welten der Hotellerie und Gastronomie sowie die vielfältigen Ausbildungsberufe der Freizeitbranche in der Müritz-Akademie des ÜAZ Waren/Grevesmühlen e. V. zu entdecken. Unter dem Motto „Entdecke Deine Welten“ möchten die Hauptinitiatoren der Azubi-Messe, der ArbeitgeberService und der Regionalverband Müritzkreis des DEHOGA M-V e.V., die vielfältigen Möglichkeiten dieser Branche herausstellen. Denn wer eine solide Grundausbildung hat, der kann in der Tat für einige Zeit in die Welt ziehen, um dann zurückzukehren und für weitere Aufstiegsmöglichkeiten gewappnet zu sein.  „Entdecke Deine Welten“  bietet die Möglichkeit, mit den potenziellen Ausbildern ins Gespräch zu kommen, die interessanten Seiten des Berufes kennen zu lernen.

Die Azubi-Messe in der Müritz-Akademie wird eine Messe mit attraktiven, thematisch passenden Kurzworkshops sowie einem Forum für alle interessierten Unternehmen der Hotel- und Gaststättenbranche mit den erweiternden Bereichen wie Wellness-, Freizeit-/ Sporteinrichtungen und beispielsweise Zuliefererbetriebe und einer Tombola mit attraktiven Preisen.

Weitere Informationen unter https://www.facebook.com/pages/Entdecke-deine-Welten-Azubitag-25102013/112649848900355)

 

Entdecke Deine Welten_Azubi-Messe

Die Partner an Ihrer Seite – Zentrum für Existenzgründung, Unternehmensnachfolge und –sicherung

Die Koordinierungsstelle für Unternehmensnachfolge Brücke MV baut auf ihre langjährigen Erfahrungen auf und hat sich gemeinsam mit der Müritz-Akademie zum Zentrum für Existenzgründung, Unternehmensnachfolge und –sicherung formiert.

Einmalig an diesem Konzept ist die Möglichkeit der Existenzgründung im Bereich der ambulanten Pflege. Das Gesamtkonzept sieht verschiedene Module vor. Darunter das Grundmodul, das für alle, die eine Existenz gründen möchten offen steht und welches fundiertes Grundlagenwissen in einem angemessenen Zeitrahmen vermittelt. Das Modul zur Unternehmensnachfolge bereitet die Teilnehmer/innen intensiv auf die mit einem Antritt der Nachfolge verbundenen Erfordernisse vor. Das Zusatzmodul „Gründung ambulanter Pflegedienste“ ermöglicht den Interessenten aus dem Bereich Pflege & Gesundheit, sich konkret den Ansprüchen einer solchen Existenzgründung zu widmen. „Ein weiterer Pluspunkt zu der fachlich fundierten und qualitativ hochwertigen Grundlagenvermittlung ist die zusätzliche Anrechung von Fortbildungspunkten der Registrierung beruflich Pflegender GmbH“, unterstreicht Wolfgang Korzen, Leiter des Fachbereichs Pflege, Gesundheit & Soziales in der Müritz-Akademie.
Manfred Hartz, Geschäftsführer der Koordinierungsstelle für Unternehmensnachfolge – Brücke MV weiß um die Erfordernisse einer erfolgreichen Existenzgründung und der Unternehmensfolge:“ Viele Gründer sind in den vergangenen Jahren gescheitert, da ihnen nicht die fachbezogenen Grundlagen vermittelt und sie nicht nachhaltig beraten wurden. Das ist in unserer Kooperation anders.“ Eine Gründung eines neuen Unternehmens oder die Übernahme eines bereits Bestehenden ist in etwa gleichzusetzen mit der Entscheidung ein Haus zu kaufen. Es bedarf einer sehr guten und intensiven Vorbereitung. Eine Existenzgründung bedarf fundierten Wissens und qualifizierter Coachs sowie eine professionelle, nachhaltige Begleitung bis in den unternehmerischen Alltag hinein durch kompetente Berater. Genau in der Bündelung der Kompetenzen liegt der gemeinsame Ansatz von Brücke MV und der Müritz-Akademie.
Am 27.September 2013 starten die, durch die Landesregierung zertifizierten  Existenzgründer- und Unternehmensnachfolgekurse. Weiterführende Informationen erhalten Sie direkt bei Silke Jacobs-Kruse von Brücke MV unter 03991 – 150210 oder www.nachfolge-mv.de. Zur Gründung ambulanter Pflegedienste steht Ihnen Wolfgang Korzen unter 03991 – 150280 oder w.korzen@ueaz-waren.de zur Verfügung.

Logo Bruecke MV&    Logo Mueritz-Akademie

Mitmachzirkus Flip Flop

Projektwoche Mitmachzirkus Flip Flop

Professionelle Artisten gewähren Jung und Alt einen Einblick in die Welt des Zirkus!

Das Zirkusprojekt fand vom 02.09.- 06.09.2013 an der Grundschule in Moltzow statt.

Ein Ziel des Mitmachzirkuses ist es, in der Gruppe durch gemeinsames Handeln voneinander zu lernen. Respektvolle Zusammenarbeit, sowie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, ist ein Teil des pädagogischen Konzeptes. Akzeptanz, Konflikt- und Kritikfähigkeit spielen dabei eine wesentliche Rolle. An das Alter angepasste Übungen ermöglichten es, eigene Grenzen zu erfahren und zu erweitern.
Katrin Müller-Hirchert ist begeistert, in welch kurzer Zeit die Schüler und Schülerinnen der Grundschule in Moltzow ihre Auftritte so gut gemeistert haben!! Super fand Sie den Zirkusdirektor Daniel Spindler, der sehr pädagogisch auch schüchterne Kinder mit einbezog hat, sogar bei der Galavorstellung!

Eine tolle Woche mit dem Zirkus FlipFlop aus Buchhorst in Moltzow – faszinierend, was mit den Kindern in so kurzer Zeit gemacht wurde und das mit viel Humor, Spaß aber auch Disziplin und Eingliederungsvermögen.

Begeisterte Kinder als Artisten und hingerissene Eltern und Großeltern nach der Vorstellung. Einfach ein einmaliges Erlebnis!

Möglich wurde dieses Projekt durch eine Kooperation der GS Moltzow, dem ÜAz Waren und der Förderung durch den lokalen Aktionsplan Müritz (LAP).

Danke!

 

GKI Sprachkurse GmbH mit Sommercamp in Waren (Müritz)

Waren (Müritz) ist bei den italienischen Jugendlichen sehr begehrt, wenn es um Deutsch-Sprachkurse geht. In diesem Jahr waren erneut insgesamt 120 Schüler im jeweils zweiwöchigen Sommercamp. Untergebracht waren sie im teenotel des ÜAZ Waren/Grevesmühlen e.V., die Sprachkurse fanden in der Müritz-Akademie in mehreren Klassen statt. Vormittags stand intensiver Deutschunterricht auf dem Programm. Nachmittags wurden unterschiedliche Workshops, wie Basteln, Sport/Fußball, Volleyball, Tanzen, Basketball, Fitness etc. angeboten. Darunter ebenso die Besichtigung der Stadt Waren (Müritz), Ausflüge in die Region, Schifffahrt und bei den diesjährigen hohen Temperaturen regelmäßiger Besuch des Strandbades. Abends fanden Gruppenvorstellungen, Wettkämpfe und Talent-Shows statt, es wurden gemeinsam Filme angesehen, gemütlich beisammen gesessen und gruppenförderliche Spiele gespielt.
Bei Sprachkursen ist neben dem Erlernen der Sprache ebenso das Kennen lernen der Kultur von Bedeutung. Auch wird Freizeitbetreuung nicht als notwendiges Übel angesehen, sondern spielt neben der lebendigen Vermittlung der deutschen Sprache eine Hauptrolle. Dazu fanden neben den Angeboten an den Nachmittagen auch Exkursionen nach Berlin und Rostock mit Stadtführung und dem Besuch kultureller Einrichtungen statt.
Zum Abschluss der jeweils zweiwöchigen Camps haben die einzelnen Klassen eine Präsentation vorbereitet. Die Müritz-Akademie bietet dafür alle notwendigen räumlichen und ausstattungstechnischen Möglichkeiten, so dass wir uns freuen auch im nächsten Jahr der GKI Sprachkurse GmbH wieder ein guter Partner zu sein.

Italiener auf Sprachreise in Waren (Müritz)

In den kommenden vier Wochen ist die Müritz-Akademie des ÜAZ Waren/Grevesmühlen e.V. sozusagen in italienischer Hand. Bereits zum dritten Mal verweilen zwei Gruppen zwischen 60 und 80 Italiener jeweils 14 Tage zur deutschen Sprachausbildung in Waren (Müritz). Von Montag bis Freitag haben sie täglich Unterricht in deutscher Sprache. Am Wochenende festigen sie durch gezielte Exkursionen ihre Deutschkenntnisse und lernen Land und Leute kennen. „Die Müritz-Akademie bietet perfekte Lernbedingungen für die in Gruppen aufgeteilten Teilnehmer der Sprachausbildung und die Mecklenburgische Seenplatte bietet eine Vielzahl attraktiver Ausflugsziele, so dass unsere italienischen Gäste mit vielen positiven Eindrücken nach Hause kehren und beste Multiplikatoren für zukünftige Urlauber sind,“ so der Geschäftsführer Andreas Jadatz. Diese insgesamt vierwöchige Sprachausbildung entsteht durch die intensive Kooperation vom ÜAZ Waren mit Partnern aus Frankfurt am Main und Österreich.